Willkommen beim SV Traktor Kirchdorf e.V.

Unsere Informationen zu den Teams des Vereins, von Bambini bis zu den Alten Herren.

Unsere Teams

Ein Überblick über die verschiedenen Mannschaften des SV Traktor Kirchdorf e.V.

Herren

Herren

Kreisliga Staffel Süd

Alte Herren

Alte Herren

Kreisoberliga Staffel Süd

Nachwuchs

Nachwuchs

Bambini bis D-Junioren

Unsere Hauptsponsoren

Der SV Traktor Kirchdorf e.V. bedankt sich bei seinen Sponsoren.
Eine Übersicht zu allen Sponsoren des SV Kirchdorf gibt es hier.

Neueste Nachrichten

Die neuesten Spielberichte des SV Traktor Kirchdorf für die Herren, Alten Herren und Kinder. Übersicht: Spielberichte Herren | Spielberichte Alte Herren | Spielberichte Kinder | |

SV Traktor Kirchdorf AH – SV Rot-Weiß Trinwillershagen AH 1:6 (1:3)

SV Traktor Kirchdorf AH – SV Rot-Weiß Trinwillershagen AH 1:6 (1:3)

Gäste waren spielerisch klar überlegen

Mit dem Auswärtssieg aus der Vorwoche im Rücken und einem breiteren Kader ging die Kirchdorfer Ü35-Mannschaft ins Heimspiel gegen den Tabellenzweiten. In der Tat startete man mit einem gefährlichen Freistoß an der Strafraumgrenze in der Anfangsminute furios. Doch wenig später demonstrierten die Rot-Weißen ihre spielerische Klasse und landeten mit einem Doppelschlag (5.,7.) die 2:0-Führung. Kirchdorf stemmte sich gegen den Rückstand, hatte erneut eine gute Freistoßchance und konnte in der 30. Minute durch ein sehenswertes Solo von Rico Böttcher verkürzen. Kurz vor dem Seitenwechsel (34.) stellten allerdings die Gäste den alten Abstand wieder her.

Nach der Pause sorgte Trin mit einem erneuten Doppelschlag (37.,40.) für die Vorentscheidung. Bemerkenswert war, daß alle bisherigen 5 Tore der Gäste durch Sven Siems erzielt wurden. Dieser Spieler bestach durch seine enormen Schnelligkeitsvorteile und war für die SVK-Abwehr einfach nicht in den Griff zu bekommen.  In der 48. Minute fiel dann noch der Treffer zum 1:6-Endstand, weitere Tormöglichkeiten ließ der Favorit ungenutzt.

Damit bleibt es bei dem Fakt, daß die Rot-Weißen nach wie vor ein äußerst unangenehmer Gegner für den SV Kirchdorf darstellen. Das nächste Spiel folgt am kommenden Freitag, dem 31. Mai um 18:30 Uhr erneut auf heimischen Platz gegen Schlußlicht SG Traktor Divitz. Trotz eines Punktgewinnes beim SV Steinhagen können die Namensvetter aus Divitz der Kirchdorfer Mannschaft unabhängig vom Ausgang dieser Partie in der Tabelle nicht mehr gefährlich werden.

Kirchdorf spielte mit: H. Schramm – D. David, T. Jahns, D. Kehring, R. Böttcher, M. Erhard, D. Diedrich, C. Jachmann, F. Schulz, P. Voß, D. Willsher

Als Reservespieler kamen zum Einsatz: M. Ebert, R. Wüstenberg, B. Haider

SV Traktor Kirchdorf – SV Abtshagen 4:0 (1:0)

Kirchdorf marschiert Richtung Ziel – verdienter Erfolg vor eigener Kulisse

SV Traktor Kirchdorf – SV Abtshagen 4:0 (1:0)

Am vergangenen Samstag gastierte der SV Abtshagen im Stadion zur wilden Bache. Kirchdorf wollte die Erfolgsserie aus den vergangenen Wochen unbedingt ausbauen und ging entsprechend motiviert und voller Tatendrang ins Spiel. Das der Gegner aus Abtshagen keinen schlechten Ball spielt, bewies das Hinspiel. Damals konnte der SVK erst in der Nachspielzeit mit 2:3 gewinnen. Siegtorschütze Jarno Juchatz fiel diesmal leider kurzfristig aus. Seinen Job in vorderster Front übernahm wieder Winterneuzugang Sebastian Röhling. Beim letzten Heimspiel konnte er drei Tore erzielen und sich dadurch das nötige Selbstvertrauen holen. Kirchdorf begann gewohnt engagiert und versuchte immer wieder das eigene Spiel anzukurbeln. Abtshagen hielt gut dagegen, allerdings mussten sie in der 15. Spielminute doch das 1:0 schlucken. Alexander Wille machte seinen Namen alle Ehre und erzielte die Führung für seine Farben. Bis zum Halbzeitpfiff tat sich nicht mehr viel und so ging es mit einer knappen Pausenführung in die Kabine. Kirchdorf war in den letzten Spielen besonders im zweiten Durchgang bärenstark und dies zeigte sich diesmal auch wieder. In der 59. Spielminute entschied Schiedsrichter Erdmann auf Strafstoß, den Heiner Marx im zweiten Anlauf zum 2:0 einnetzen konnte. In der Folgezeit zeigte sich die Überlegenheit der Kirchdorfer und dies wurde effektiv in Tore umgemünzt. Die Gäste aus Abtshagen hatten zudem personelle Probleme und reisten mit einigen Spielern der Alten Herren- Mannschaft an, die dann im späteren Spielverlauf konditionell unterlegen waren. Dennoch zeigte der Gast viel Leidenschaft und kam selbst auch zu Torabschlüssen, die nicht zu Toren führten. In der 80. Spielminute fiel dann die Entscheidung durch den 28. Saisontreffer von Jörn Füsting. Nur 3 Minuten später wurde er ausgewechselt und „Joker“ Chris Bollnow kam neu in die Partie. Wie schon im letzten Spiel, bewies Trainer Sebastian Steinitz ein goldenes Hänchen beim Wechsel. Der eingewechselte „Bollo“ erhöhte in der 90. Spielminute noch auf 4:0. Durch den souveränen und deutlichen Erfolg bleibt der SV Traktor Kirchdorf weiter an die Sonne der Tabelle und kann entspannt die restlichen Spiele angehen. Am kommenden Wochenende geht die Reise nach Franzburg. Mit einem Erfolg in den Hellbergen könnten die Kirchdorfer ihrem Ziel ein großes Stück näher kommen.

Aufstellung:

Reno Ruhswurm, Frank Lindhorst(K), Silvio Schacht, Clemens Landmesser, Daniel Piesche, Daniel Eichstädt, Heiner Marx, Andreas Hannemann, Alexander Wille, Jörn Füsting ( Chris Bollnow), Sebastian Röhling ( Richard Ahlgrimm)

Bank: Ali Holzerland

Trainer: Sebastian Steinitz

Schiedsrichter: Alexander Erdmann

Tore:

1:0 Alexander Wille

2:0 Heiner Marx

3:0 Jörn Füsting

4:0 Chris Bollnow

SV Abtshagen AH – SV Traktor Kirchdorf AH 1:2 (1:0)

Mannschaftsfoto Alte Herren 2017


Kirchdorfer Rumpfelf erkämpft ersten Rückrundensieg SV Abtshagen AH – SV Traktor Kirchdorf AH 1:2 (1:0)

Ein auf nur noch 3 Punkte geschmolzener Vorsprung auf das Tabellenende sowie ein schmaler Kader mit gerade einmal 11 Spielern ließen nicht viel Gutes für die Kirchdorfer Ü35-Mannschaft beim Auswärtsspiel in Abtshagen erwarten. Die Gastgeber zeigten sich in der Vorwoche mit 7 Treffern in Steinhagen äußerst torhungrig und gingen somit als Favorit in diese Partie.

Erwartungsgemäß war der SV Abtshagen im Spiel optisch feldüberlegen, stellte aber im Offensivspiel die Kirchdorfer Abwehr vor keine größeren Schwierigkeiten. So verlegte man sich vornehmlich auf Distanzschüsse aus der zweiten Reihe, von denen keine nennenswerte Gefahr ausging. Die SVK-Elf benötigte vor allem im eigenen Offensivspiel erst einmal eine Phase der Eingewöhnung. Fast hätte man die erste Hälfte unbeschadet überstanden, denn in der 34. Minute gelang den Gastgeber schließlich noch die Pausenführung.

Nach dem Wechsel setzte sich das Spiel mit Feldüberlegenheit der Abtshäger Elf weiter fort, jedoch gelang es dem SVK im Vergleich zu den letzten Spielen besser, sich aus der Umklammerung zu befreien und für etwas Entlastung zu sorgen. In der 43. Minute erzielte Danny Willsher mit der ersten wirklichen Kirchdorfer Torchance aus Nahdistanz den Ausgleich. Nur 4 Minuten später konnte er erneut einen „zweiten Ball“ zur 2:1-Führung verwerten. Die Gastgeber verstärkten in der Folge ihre Offensivbemühungen, setzten dabei auf hohen Bälle und Distanzschüsse, ließen jedoch spielerische Genauigkeit vermissen. Damit hatte die SVK-Elf wenig Probleme, da insgesamt sehr gut gegen den Ball gearbeitet und die Räume geschickt verengt wurden. So brachte man letztlich den so nicht unbedingt erwarteten Auswärtssieg unter Dach und Fach.

Mit diesem Erfolg konnte der SV Kirchdorf sich wieder vom Tabellenende absetzen. Nächster Gegner wird am kommenden Freitag, dem 24. Mai um 18:30 Uhr der Tabellenzweite SV Rot-Weiß Trinwillershagen auf dem heimischen Sportplatz sein. Die Triner erwiesen sich bislang stets als spielstarke Mannschaft, mit der der SVK immer seine Mühe hatte. Da dürfte der heutige Auswärtssieg für willkommenen Auftrieb sorgen.

Kirchdorf spielte mit: T. Strauß – W. Arelt, B. Haider, D. Willsher, M. Erhard, C. Jachmann, R. Schumacher, F. Schulz, T. Jahns, R. Böttcher, D. Prütz

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.