Skip to main content
F1-F2 Lok Stralsund

F-Junioren: Turniersieger bei ESV Lok Stralsund

Am Samstag den 17.02.2018 lud uns Alex vom ESV Lok Stralsund zum 2. Zimmerei-Hübner Turnier der F-Junioren ein. Sechs Teams nahmen am ganz locker gehaltenem Wettkampf teil. Mit dabei zwei Teams des Gastgebers, SV Prohner Wiek F2, SG Reinkenhagen, SG Empor Richtenberg und unsere Vertretung aus einem Mix von F1- und F2-Junioren.

Für uns auf Tore- und Punktejagd gingen Matti, Flo, Joris (alle F1) sowie Raik (TW), Tim, Fin und Oscar (alle F2). Damit hatten wir eine schlagfeste Truppe, die in etwa dem Niveau der anderen Teams entsprechen sollte.

SVK – SV Prohner Wiek – 3:0

Tore: Oscar, Joris, Matti
Gleich im ersten Spiel wartete der für uns vermeintlich schwerste Gegner. Einige Jungs der Prohner kannten wir bereits und konnten ihre guten fußballerischen Leistungen einschätzen. Unsere Kids standen von Beginn an gut und spielten sehr offensiv. Dies ergab wie immer Kontergelegenheiten für die Gegner. Der Prohner Levi, auch F1er, machte unserer Abwehr mit seinem Dribblings das Leben schwer. Nur mit Mühe und geschlossenem Einsatz von Verteidigung und Torwart gelang es ein Gegentor zu verhindern. Im Gegenzug war es dann Oscar der einen Abpraller von Torwart ins Tor bugsieren konnte. Das Spiel blieb weiterhin sehr offen. Die Jungs spielten mit viel Mut und Tempo nach vorne. So gelang es ihnen zwei weitere Tore durch Joris und Matti zu erzielen.

SVK – SG Empor Richtenberg – 3:1

Tore: Tim, Flo, Matti
Die Richtenberger Jungs waren mit einem großen Kader angereist und zeigten während dem Turnier ganz unterschiedliche Leistungen. Gegen uns hielten sie von Beginn an gut dagegen ohne jedoch nennenswert vor das Tor zu kommen. Raik im Tor verschlief das Spiel ein wenig und war daher beim Torschuss überrascht. Mit ein wenig Pech lenkte der den Ball kullernt ins eigen Tor zum 0:1. Unbeeindruckt ging es für die Jungs nach vorne. Torchancen gab es reichlich. Tim sorgte für den viel umjubelten Ausgleich. Das 2:1 für uns dann ein Fehler des Richtenberger Torwarts, den Fin ausnutzte. Am Ende erhöhte Matte zum verdienten 3:1 Endstand.

SVK – Lok Stralsund I – 3:2

Tore: Oscar, Fin, Flo
Die erste Vertretung der Gastgeber von Lok Stralsund erwischte einen guten Start. Obwohl das Spiel ausgeglichen war, gelang ihnen der erfolgreichere Einstand mit einer 2:0 Führung. Unbeeindruckt spielten unsere Jungs weiter nach vorne. Flo verkürzte auf 2:1 und nun schien wieder alles möglich zu sein. Durch zwei Tore der beiden F2 Junioren Fin und Oscar gelang es auch dieses Spiel mit einem Sieg zu beenden.

SVK – SG Reinkenhagen – 2:0

Tore: Matti, Flo
Die Jungs und Mädchen aus Reinkenhagen spielten heute ein gutes Turnier. Unsere Kids waren daher gewarnt die Sache entschlossen anzugehen. Und dies zeigten sie zwölf Minuten lang äußerst konzentriert. Durch viel Laufbereitschaft und Kampfgeist verhinderten sie jegliche Torchancen des Gegner. Raik musste in diesem Spiel nicht eingreifen. Offensiv stellte sich Ben-Luca von der SGR als nicht einfach zu überwindende Hürde dar. Am Ende waren es aber die beiden Leistungsträger der F1, Matti und Flo, die die entscheidenden Tore erzielen konnten.

SVK – Lok Stralsund II – 4:0

Tore: 2x Joris, 2x Matti
Gegen die zweite Vertretung der Lokomotiven aus Stralsund wurden unsere Kids ihrer Favoritenrolle gerecht. Während einige schon rechneten, welchen Platz man erzielen würde, sollten sich die Jungs voll reinhängen. Und dies taten sie bis zum Schluss. Durch zwei Tore von Joris und Matti gelang ihnen ein ungefährdeter 4:0 Sieg.

Durch fünf gewonnen Spiele war am Ende natürlich der Turniersieg das Ergebnis einer sehr guten und engagierten Leistung. Alles Kids zeigten sich von Beginn bis Ende sehr konzentriert und mit viel Einsatzbereitschaft. Die Kids freuten sich daher zurecht über den Gewinn des Siegerpokals. Matti wurde mit fünf Treffern zudem bester Torschütze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.