F2-Junioren: 2. Platz beim Turnier der SG Reinkenhagen

Am Sonntag dem 11.02.2018 veranstaltete die SG Reinkenhagen den 2. ETS Kids-Cup in der Turnhalle des Gymnasium Grimmen. Acht Teams waren gemeldet um in zwei Gruppen gegeneinander anzutreten. Da kurzfristig ein Team nicht angetreten ist, mussten die restlichen sieben Teams im Jeder-gegen-Jeden antreten. Somit ein langer Fußballtag für die Kids.

Das Team von Coach Danilo bestand aus Raik, Oscar, Olli, Scott, Tim, Fin, Willi, Ron und Flo (F1), der wegen der eigentlich knappen Spielerzahl aushelfen sollte. Letztlich waren dann doch ein paar Kids mehr am Start als vorher zugesagt hatten.

SV Kirchdorf – Grimmener SV – 1:1 (Flo)

Die Grimmener sind bekanntlich immer mit spielstarken Truppen am Start. Der SVK zeigte jedoch von Beginn an, in welche Richtung das Spiel gehen sollte. Mit Flo und Fin im Angriff und dahinter Scotti als Abräumer ging es vorrangig auf das Grimmener Tor. Die ganz großen Chancen blieben aus oder wurden vom guten Keeper Emilio verhindert. Nach den Wechseln die Trebelstädter überlegen und mit dem 1:0. Kurz vor Ende glich Flo mit einem Kopfballtor zum Endstand aus. Ein guter Start, obwohl bei vielen noch die Kniee zitterten.

SV Kirchdorf – VfL Bergen – 7:0 (4x Flo, 2x Fin, Tim, Scott)

Die Rüganer vom VfL Bergen hatten eine sehr junge Truppe am Start. Bis auf zwei F-Spieler liefen hier hauptsächlich G-Junioren auf. Nur kurz konnten die Kleinen mithalten, bevor die drückende Überlegenheit der Kirchdorfer in Tore umgemünzt wurden. Flo, Tim, Fin und Scott stellten schnell auf 4:0. Danach blieb das Spiel ein paar Minuten ohne Tore, bevor Flo noch einmal für die letzten zwei Spielminuten aufs Feld kam. Er war heute blendend aufgelegt und erhöhte zusammen mit Fin auf den Endstand von 7:0.

SV Kirchdorf – Prohner Wiek – 1:1 (Flo)

Bereits während des zweiten Spiels wurden die Kirchdorfer als Mitfavorit gehandelt. Die Prohner, welche ebenfalls Bambinis waren, schienen da ein leichterer Gegner zu sein. Doch sie zeigten enorme Einsatzbereitschaft und verhindert ein ums andere Mal den Führungstreffer. Die Kirchdorfer einfach nicht konsequent genug. Zum Ende des Spiel kamen die Prohner zwei, drei Mal nach vorne. Und wie es häufig so ist, trudelte der abgefälschte Ball eine Minute vor Schluss zur 1:0 Führung ins Gehäuse von Raik. Ein Solo von Flo 15 Sekunden vor Ultimo brachte doch noch den glücklichen, aber verdienten, Ausgleich.

SV Kirchdorf – SG Reinkenhagen – 2:2 (2x Flo)

Turnierleiter Thomas Kuhn kündigte die Partie als heiß erwartetes Sund-Derby an. Coach Danilo hoffte, dass der Warnschuss aus dem vorangegangenen Spiel verstanden wurde. So schien es auch. Die Kirchdorfer drückten. Den gefährlichen Ben-Luca sollten sie zusammen am Torschuss hindern. Dies gelang aber schon nach zwei Minuten nicht. Die komplette Außenlinie sprintete er mit dem Ball an unseren Spielern vorbei und schloss zum 1:0 für die SGR ab. Der SVK blieb aber am Drücker. Nach einer Hereingabe von Fin war es erneut Flo, der ausgleichen konnte. Insgesamt gab es zu diesem Zeitpunkt viele Chancen auf Seiten des SVK. Der Ball wollte jedoch nur noch einmal zum 2:1 rein. Zwei Minuten vor Schluss war es erneut Ben-Luca der einen Freistoß oben ins Eck haute. Auch hier kamen unsere Jungs nicht über ein Unentschieden raus, obwohl sie mehr vom Spiel hatten.

SV Kirchdorf – SV Kandelin – 1:0 (Fin)

Um nicht ganz nach unten durchgereicht zu werden, musste gegen den zweiten SVK im Turnier unbedingt ein Sieg her. Wie bereits in den vorherigen Spielen schafften die Kirchdorfer es auch hier eine offensive Überlegenheit zu erspielen. Eine sehr schöne Kombination über Tim, Flo und Fin mündete im 1:0 für den richtigen SVK.

SV Kirchdorf – ESV Lok Stralsund – 1:2 (Flo)

Die Stralsunder Vertretung war bis zu diesem Spiel 4x siegreich. Sie spielten extrem effektiv. Die wenigen Chancen wurden in allen Spielen sehr gut genutzt. Gegen unsere Jungs wurde es ihnen schwer gemacht. Kirchdorf wieder mit Vollgas nach vorne. Vor dem Tor ließ man einige sehr gute Chancen – teilweise vor dem leeren Tor – aus. Dies rächte sich am Ende. Mit zwei Chancen machte die Lokomotive zwei Tore, sodass sie am Ende auch dieses Spiel gewannen.

Da alle Teams auf Augenhöhe waren, konnten die Kirchdorfer mit nur 9 Punkten, aber dem besseren Torverhältnis, am Ende über den zweiten Platz jubeln. Flo krönte seine bärenstarke Leistung mit 8 Treffern und damit der Torjägerkanone.

Danke an Reinkenhagen für die Einladung.