FSV Klevenow – SV Traktor Kirchdorf 2:2 (0:1)

FSV Klevenow – SV Traktor Kirchdorf 2:2 (0:1)

Trotz Punktverlust die Tabellenführung weiter ausgebaut

Die Herren des SV Traktor Kirchdorf mussten sich am vergangenen Wochenende leider mit einem 2:2 abfinden. Bei sehr heimstarken Klevenowern verpassten es die Steinitz- Schützlinge, die Partie frühzeitig zu entscheiden. Gleich zwei Führungen durch Jarno Juchatz und Jörn Füsting konnten nicht über die Ziellinie gebracht werden. Besonders im ersten Durchgang wurden guten Tormöglichkeiten nicht genutzt und so blieb es weiter spannend. Das der Fußball manchmal grausam sein kann, erlebten die Kirchdorfer in der 88. Spielminute als Johannes Lass den glücklichen Ausgleich erzielte. Zu allem Überfluss schickte Schiedsrichter Kracht, Alexander Wille mit der Ampelkarte vorzeitig duschen. Kirchdorf verschenkt somit zwei wichtige Punkte im Aufstiegsrennen und kann dennoch ein wenig jubeln, weil die Konkurrenz sich die Punkte gegenseitig wegnimmt.

Am kommenden Wochenende hat der SV Traktor Kirchdorf wieder Heimrecht und erwartet die Reservemannschaft vom SV Kandelin. Das Hinspiel gewannen die Kirchdorfer damals mit Ach und Krach. (3:5)

Für Kirchdorf spielte:

Reno Ruhswurm, Frank Lindhorst(K), Silvio Schacht, Chris Bollnow ( Rene Hahn), Clemens Landmesser( Richard Ahlgrimm) , Heiner Marx, Marcel Jasmund( Sebastian Röhling ), Andreas Hannemann, Alexander Wille, Jarno Juchatz

Bank: Ali Holzerland

Trainer: Sebastian Steinitz

Schiedsrichter: Henry Kracht

Tore:

0:1 Jarno Juchatz

1:1 Marcos Beilke

1:2 Jörn Füsting

2:2 Johannes Lass