SV Traktor Kirchdorf AH – SV Prohner Wiek AH 0:3 (0:2)

SV Traktor Kirchdorf AH – SV Prohner Wiek AH 0:3 (0:2)

Logo-SVK

SV Traktor Kirchdorf AH – SV Prohner Wiek AH 0:3 (0:2)

Tabellenführer hatte wenig Mühe in Kirchdorf

Nach dem 1:5-Debakel in Grimmen gastierte nun mit dem SV Prohner Wiek der bislang ungeschlagene Spitzenreiter in Kirchdorf. Mit dem derzeit zur Verfügung stehenden Kader konnte in der aktuellen sportlichen Situation das realistische Ziel nur Schadensbegrenzung lauten.

Bereits nach vier Minuten mußte der erste Gegentreffer hingenommen werden. Die Gäste verwalteten in der Folge das Spiel und erhöhten drei Minuten vor dem Seitenwechsel auf 2:0. Immerhin erarbeitete sich die Kirchdorfer Mannschaft zwei gute Tormöglichkeiten, doch die Prohner Hintermannschaft ließ sich darüber hinaus nicht nennenswert in Bedrängnis bringen. Doch auch die SVK-Abwehr fiel im Vergleich zur Vorwoche nicht auseinander. In der 66. Minute unterlief den Gastgeber jedoch ein Abstimmungsfehler im eigenen Strafraum, den der Ex-Oberliga-Kicker Mathias Kollhoff eiskalt zum 0:3-Endstand ausnutzte.

Mit nur einem einzigen Zähler aus der bisherigen Rückrunde rückt nun das Tabellenende bedrohlich näher, da Schlußlicht SG Traktor Divitz das Kellerderby gegen den FSV Klevenow mit 2:1 für sich entschied. Am nächsten Freitag, dem 17. Mai um 19:00 Uhr, geht es zum SV Abtshagen, der an diesem Wochenende beim SV Steinhagen mit einem 7:2 für Furore sorgte.

Kirchdorf spielte mit: H. Schramm – R. Schumacher, W. Arelt, T. Jahns, D. Kehring, R. Böttcher, M. Erhard (ab 36. D. Willsher), M. Ebert, C. Jachmann, P. Schwerdt, B. Skaliks

Erik

Kommentare sind geschlossen.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.