Skip to main content

SV Traktor Kirchdorf AH – Tribseeser SV AH 0:0

SV Traktor Kirchdorf AH – Tribseeser SV AH 0:0

Abwechslungsreiche Partie trotz Nullnummer

Nachdem bereits am vorigen Wochenende alle Qualifikationsentscheidungen zur Meister- bzw. Platzierungsrunde gefallen waren, kam es am heutigen Sonntag zum Duell gegen den Tribseeser SV. Die Gäste konnten sich für die Meisterrunde qualifizieren und waren somit in der Favoritenrolle.

In der Anfangsphase waren die Trebelstädter auch die spielbestimmende Mannschaft. Im Abschluß agierten sie jedoch zum Glück für die Kirchdorfer Elf mit Distanzschüssen nicht besonders genau und bei Pässen in die Tiefe erwies sich die von Denis Kehring organisierte SVK-Abwehr als sehr aufmerksam. Das Kirchdorfer Offensivspiel kam im Lauf der ersten Halbzeit sehr zögerlich in Gang. Klare Möglichkeiten kamen zunächst nicht zustande.

Nach dem Wechsel fanden die Gastgeber dann besser ins Spiel. Die Partie wurde nun offener und es ergaben sich für den SVK Torchancen, nicht zuletzt auch, weil die Gästeabwehr nicht immer sicher agierte. Auf beiden Seiten fehlte am heutigen Tag allerdings die notwendige Genauigkeit im Abschluß. Nennenswert auf Kirchdorfer Seite waren eine Kopfballmöglichkeit von Falko Berger sowie ein direkter Freistoß, den Torsten Jahns an den Pfosten setzte. Letztlich blieb es dann wie bereits im letzten Aufeinandertreffen beider Mannschaften beim torlosen Unentschieden.

Nachdem bis dato noch nicht entschieden wurde, wie mit der am letzten Wochenende abgebrochenen Partie beim FSV Klevenow verfahren wird, sei an dieser Stelle schon einmal die Zusammensetzung der Platzierungsrunde im kommenden Frühjahr vorgestellt. Neben dem SV Abtshagen und dem FSV Klevenow werden aus der Nord/West-Staffel neben Neuling SG Traktor Divitz mit dem SV Steinhagen und der SG Löbnitz/Zingst zwei alte Bekannte hinzustoßen. Komplettiert wird das Starterfeld aus der Rügen-Staffel mit dem SV Putbus, der SG Empor Sassnitz sowie dem in der Quali-Runde außerhalb der Wertung spielenden TSV Sagard.

Kirchdorf spielte mit: T. Strauß – T. Jahns, D. David, H. Schramm, R. Schumacher, F. Hoffmann (ab 27. B. Haider), F. Berger, M. Ebert, I. Möller, D. Kehring, B. Skaliks

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.