Skip to main content

SV Traktor Kirchdorf – SG Traktor Divitz 2:2 (1:0)

5.Spieltag

SV Traktor Kirchdorf – SG Traktor Divitz 2:2 (1:0)

Kirchdorf tritt auf der Stelle – wieder nur Unentschieden

Für den SV Traktor Kirchdorf stand das nächste Spitzenspiel auf dem Programm. Diesmal gastierte der aktuelle Tabellenführer aus Divitz im Stadion zur wilden Bache. Die Gäste aus Divitz marschieren von Sieg zu Sieg in der Kreisliga. Diese Serie sollte nun aus Kirchdorfer Sicht endlich mal ein Ende haben. Für den Gastgeber gab es nur ein Ziel nach dem mauen Unentschieden aus der Vorwoche gegen Stoltenhagen. Nur ein Sieg würde uns so richtig nach vorne bringen, sagte Kapitän Frank Lindhorst im Vorfeld der Partie. Leider schaffte es der SVK wieder nicht, als Sieger vom Spielfeld zu gehen. Kirchdorf begann die Partie vielversprechend und sehr dynamisch. Folgerichtig ging man mit 1:0 in Führung. Torschütze Alexander Wille traf zuvor schon die Querlatte. Leider verpassten die Kirchdorfer danach weitere Treffer zu erzielen. In einem psychologisch wichtigen Moment konnte der SVK dennoch den zweiten Treffer erzielen. Diesmal war Jarno Juchatz der Torschütze. Divitz steckte auch nach einem 2- Tore Rückstand den Kopf nicht in den Sand und kam postwendend zum Anschlusstreffer durch Kai Baar. Divitz nutzte die Schwächephase der Gastgeber sehr gut aus und kam zurück ins Spiel. Kirchdorf stellte sprichwörtlich das Fußball spielen ein und orientierte sich komplett am Gegner. Die Mittelfeldachse um Jörn Füsting und Heiner Marx wurde aus dem eigenen Spiel genommen, resümierte Trainer Steinitz nach dem Spiel. Dass Kai Baar brandgefährlich ist, bewies er beim Ausgleichstreffer zum 2:2. In der Schlussphase passierte nichts mehr nennenswertes, sodass sich beide Mannschaften am Ende mit einem Punkt zufrieden geben müssen.

In einem guten und unterhaltsamen Kreisligaspiel war der Unparteiische leider der schwächste Akteur. Kuriose Entscheidungen auf beiden Seiten trieben die Verantwortlichen in den Wahnsinn.

Für den SVK heißt es nun, weiter intensiv an der Feineinstellung zu arbeiten um bis zur Winterpause die nötigen Punkte einzusammeln. Am kommenden geht die Reise dann nach Wöpkendorf.

Für Kirchdorf spielte:

Rene Ruhswurm, Frank Lindhorst (K), Silvio Schacht, Alexander Wille( Robert Brüscke), Clemens Landmesser, Heiner Marx ( Eric Wejda), Jörn Füsting, Richard v. Randow, Jarno Juchatz, Daniel Piesche, Richard Ahlgrimm (Chris Bollnow)

Bank: Rene Hahn, Nils Kröner, Benedikt Smrekar, Gregor Renner

Trainer: Sebastian Steinitz

Schiedsrichter: Ruben Stenke

Tore:

1:0 Alexander Wille

2:0 Jarno Juchatz

2:1 Kai Baar

2:2 Kai Baar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.