SV Traktor Kirchdorf – SV 93 Niepars 0:1 (0:0)

SV Traktor Kirchdorf – SV 93 Niepars 0:1 (0:0)

Kein Finale – Kirchdorf verabschiedet sich mit toller Leistung aus dem Pokal

Am vergangenen Osterwochenende fand das „Spiel des Jahres“ für die Herren des SV Traktor Kirchdorf statt. Seit mehreren Jahren ist es uns nicht mehr gelungen soweit im Pokal zum kommen, sagte Vereinsboss Bernd Haider vor dem Spiel. Nach 90 Minuten voller Dramatik und Leiden standen die Spieler etwas enttäuscht auf dem Platz und konnten es kaum glauben, das der Weg nun zu Ende ist. Kurz vor Schluss war der Traum vom Finale leider geplatzt, als Martin Theil den Ball in der 89. Spielminute per Kopfball im Tor der Kirchdorfer versenkte. Kirchdorf war die bessere, aber nicht glücklichere Mannschaft an diesem Tag. Mehr als 100 Zuschauer sahen einen SVK, der es schaffte, wieder einen Gegner aus der Kreisoberliga am Rande einer Niederlage zu haben. Bereits zwei Mannschaften mussten dies schon leidvoll miterleben. Kirchdorf vergab zudem in der 80. Spielminuten einen Foulelfmeter, der zum Spielverlauf und Ausgang der Begegnung passte. Dennoch war das Trainerteam um Sebastian Steinitz nach dem Spiel stolz auf die Leistung „der Jungs“ und honorierte es mit Beifall und lobenden Worten. Die zahlreichen Zuschauer sahen ein spannendes und sehr faires Halbfinale im Stadion zur wilden Bache. Beim abendlichen Osterfeuer war von der Niederlage kaum noch etwas zu spüren. Die Kirchdorfer können sich nun voll und ganz auf den Ligaalltag konzentrieren, denn dort gibt es auch noch ein Ziel! Wir gratulieren dem SV Niepars zum Finaleinzug und wünschen viel Erfolg für das Endspiel in Velgast.

Aufstellung:

Reno Ruhswurm, Frank Lindhorst(K), Silvio Schacht, Christoph Ody, Andreas Hannemann, Konrad v. Randow ( Chris Bollnow) , Daniel Eichstädt, Jörn Füsting, Alexander Wille, Jarno Juchatz, Richard v. Randow

Bank: Richard Ahlgrimm, Rene Hahn, Ali Holzerland

Trainer: Sebastian Steinitz

Zuschauer: 110

Tore:

0:1 Martin Theil