Skip to main content

SV Traktor Kirchdorf – SV Barth II 6:1 (4:1)

2.Spieltag

SV Traktor Kirchdorf – SV Barth II 6:1 (4:1)

Wiedergutmachung geglückt – Kirchdorf gewinnt Heimspiel deutlich

Nach der Auftaktniederlage in Steinhagen war der Frust beim SV Traktor Kirchdorf natürlich riesig. Unter der Woche zeigten sich die Spieler dennoch hochmotiviert und hängten sich voll rein beim Mannschaftstraining. Trainer Steinitz wertschätzte die Einstellung seiner Jungs vor dem Spiel und war guter Dinge, die ersten Punkte einzufahren. Mit einem enorm großen und variableren Kader ging der SVK die Aufgabe gegen Barth an. Kirchdorf ging offensiv zu Werke und erarbeitet sich zu Beginn gute Chancen. Das 1:0 resultierte aber aus einem Foulelfmeter an Jarno Juchatz. Die Gäste aus Barth waren nur kurz geschockt und zeigten nur 5 Minuten später die passende Antwort mit dem 1:1 durch Oldie Mike Weber. Die höheren Spielanteile hatte allerdings der SVK. Noch vor der Pause konnten die Kirchdorfer das Ergebnis auf 4:1 hochschrauben und somit etwas beruhigter die Halbzeitpause gehen.

Cheftrainer Steinitz war mit der Vorstellung seiner Jungs sehr zufrieden. Zu Beginn der zweiten Halbzeit wollte der SVK den Sack endgültig zu machen. Dieses Vorhaben gelang auch relativ schnell durch weitere Treffer von Jörn Füsting und Jarno Juchatz. Kirchdorf nahm im weiteren Spielverlauf die geplanten Wechsel vor und wollte so einigen Spielern die Möglichkeit geben, sich zu präsentieren. Unter anderem gaben Rene Hahn und Marcel Kranzusch ihr Kreisligadebüt und zeigten dabei eine gute Leistung. Gerade der erst 17-Jährige Rene zeigte Spielwitz und positive Abschlüsse vor dem gegnerischen Tor. Zum Ende der Partie bekam auch Tim Fischer noch seine Einsatzzeit und dankte es dem Team mit einer ebenso guten Leistung. Die Defensivreihe um Daniel Piesche und Co. wurde in diesem Spiel kaum gefordert, sodass sich die Abwehrspieler auch gerne mal in die Offensivbemühungen einschalteten.

Mit etwas mehr Konsequenz vor dem gegnerischen Tor wäre ein höherer Sieg gegen die tapferen Barther durchaus möglich gewesen. SVB-Torwart Nikolas Kuhn steigerte sich zum Ende der Begegnung und zeigte mit einigen Glanzparaden sein Können. Kirchdorf gewinnt damit das erste Heimspiel dennoch souverän mit 6:1 und betreibt damit etwas Wiedergutmachung für den vermasselten Saisonauftakt. Am kommenden Sonntag geht die Reise für den Kirchdorfer Tross nach Damgarten.

 

Für Kirchdorf spielte:

Erik Paeplow, Chris Bollnow (Marcel Kranzusch), Frank Lindhorst(K), Daniel Piesche, Clemens Landmesser, Andreas Hannemann (Tim Fischer), Jörn Füsting, Heiner Marx, Richard Ahlgrimm ( Rene Hahn), Jarno Juchatz, Alexander Wille

Bank: Gregor Renner, Benedik Smrekar, Eric Wejda, Oliver Kliemt

Trainer: Sebastian Steinitz

Schiedsrichter: Pero Zimak

Tore:

1:0 Jörn Füsting

1:1 Mike Weber

2:1 Andreas Hannemann

3:1 Jarno Juchatz

4:1 Jörn Füsting

5:1 Jarno Juchatz

6:1 Jörn Füsting

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.