SV Traktor Kirchdorf – SV Rot-Weiß Trinwillershagen 0:1 (0:1)

SV Traktor Kirchdorf – SV Rot-Weiß Trinwillershagen 0:1 (0:1)

Trotz knapper Niederlage spielerische Steigerung erkennbar

Nach den letzten beiden hohen Auswärtsniederlagen in Stralsund und Tribsees hatte man sich auf Kirchdorfer Seite vorgenommen,den eigenen Zuschauern eine sportlich stabilere Leistung als zuletzt zu präsentieren. Bekanntlich mußte zudem aus Personalnot das am vorigen Wochenende in Grimmen angesetzte Punktspiel mit dem dankenswertem Einverständnis des Gegners kurzfristig verlegt werden. Im Kirchdorfer Tor gab heute Reno Ruhswurm, der Schlußmann der Herrenmannschaft, sein Debüt in der Ü35-Elf des SV Kirchdorf.Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit Torschüssen auf beiden Seiten. Vor allem der Kirchdorfer Mannschaft ließ eine deutliche spielerische Steigerung erkennen. Leider gelang es in der 23. Minute nicht den Ball resolut im eigenen Strafraum zuklären, so daß die Rot-Weißen den Führungstreffer aus Nahdistanz erzielen konnten. Die SVK-Elf ließ sich davon nicht beeindrucken und erarbeitete sich kurz vor der Pause noch zwei hundertprozentige Torchancen durch Christian Jachmann und Falko Berger, wobei bei letzterer der Ball für den bereits geschlagenen Torwart von einem Triner Abwehrspieler von der Torlinie geschlagen werden mußte. Nach dem Wechsel drückte der Gastgeber weiter auf den Ausgleich.Im Gegenzug waren die Gäste mit schnellem Umkehrspiel immer gefährlich. So mußte auch vor der Kirchdorfer Torlinie der Ball durcheinen Feldspieler gerettet werden. Insgesamt kann man aber von einer soliden Abwehrleistung sprechen, wobei die Verunsicherung aus den letzten Spielen nicht erkennbar war. Leider waren die Kirchdorfer Offensivbemühungen, von einem gefährlichen Distanzschuß von Falko Berger abgesehen, nicht mehr zwingend genug, um noch etwas zählbares zu erreichen.Zwar verbleibt mit der 0:1-Heimniederlage die rote Laterne weiterhin in Kirchdorf, doch verleiht die heutige Leistung Zuversicht für das kommende Auswärtsspiel am Mittwoch, dem 30. Oktober um 18:30 Uhr beim SV Kandelin. Die Begegnung in Kandelin wird zugleich der Schlußpunkt des ersten Spielhalbjahres sein. Durch zwei noch nachzuholenden Partien werden nach aktuellem Stand dann im März ausgetragen.

Erik

Kommentare sind geschlossen.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.