Tribseeser SV – SV Traktor Kirchdorf 6:0 (4:0)

Tribseeser SV – SV Traktor Kirchdorf 6:0 (4:0)

Logo-Marcel-Arndt


Niederlagenserie setzt sich fort

Nach dem spielfreien Wochenende stand am heutigen Sonntag das Gastspiel in Tribsees auf dem Programm. Es sollte keine einfache Aufgabe angesichts von vier Pflichtspielniederlagen in Folge werden.Dazu konnte der Gegner mit einem 3:1-Erfolg über den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer TSV 1860 Stralsund Selbstvertrauen tanken.So waren die Gastgeber von Beginn die spielerisch klar überlegene Mannschaft und ging frühzeitig (4., 8.) mit 2:0 in Führung. Die Kirchdorfer Mannschaft konnte in der ersten Halbzeit keinerlei offensive Akzente setzen und sah sich ausschließlich mit Defensivaufgaben beschäftigt. Folgerichtig waren zwei weitere Gegentreffer (32., 33.), so daß man zur Pause klar mit 0:4 Toren hinten lag.Nach dem Wechsel ergab sich ein ähnliches Bild, nur daß sich die Kirchdorfer Hintermannschaft etwas besser auf den Gegner einstellen konnte. Die einzige Torchance für den SVK vergab Frank Hoffmann in aussichtsreicher Position nach guter Vorarbeit von Robert Schumacher. Besser machten es die Trebelstädter und machten letztlich das halbe Dutzend voll (41., 70.) Der Endstand von 0:6 aus Kirchdorfer Sicht wird jedoch der heutigen sportlichen Leistung gerecht. Zu allem Überfluß drohen nun wegen diverser Unsportlichkeiten auch noch entsprechende Sanktionen durch das Sportgericht. Der SV Kirchdorf rutschte mit dieser Niederlage an das Tabellenende. In der Kirchdorfer Mannschaft gab im heutigen Spiel Neuzugang Tilo Kiehn sein Debüt. Von dieser Stelle ein herzliches Willkommen in der Mannschaft, wenngleich die Begleitumstände freilich alles andere als optimal waren.Die nächste Pflichtspielaufgabe steht dann am Freitag, dem 18.10.2019 um 19:00 Uhr beim Grimmener SV an.

Erik

Kommentare sind geschlossen.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.