Skip to main content

TSV Sagard AH – SV Traktor Kirchdorf AH 2:1 (1:1)

2. Spieltag

TSV Sagard AH – SV Traktor Kirchdorf AH 2:1 (1:1)

Unglücklicher Gegentreffer in der Nachspielzeit verhindert Punktgewinn

Mit zweiwöchiger Verspätung infolge nichtbespielbaren Platzverhältnisse bzw. gegnerischen Nichtantritt erfolgte am Freitagabend für die Kirchdorfer Ü35-Mannschaft der Rückrundenauftakt beim TSV Sagard. Dem Gastgeber, der in der Qualifikationsrunde vom Sportgericht aus der Wertung genommen wurde, gelang in der Vorwoche mit dem klaren 6:2-Erfolg beim SV Abtshagen ein beeindruckender Start in die Platzierungsrunde.

In der Kirchdorfer Altherrenmannschaft gab es am Freitag einige Änderungen. Mit Paul Schwerdt und Christian Jachmann gaben gleich zwei Spieler ihr Debüt und außerdem rückte der etatmäßige Defensivspieler Heiko Schramm für den verhinderten Tilo Strauß ins Tor. Desweiteren stand nach sehr langer Verletzungspause Danielo Diedrich wieder in der Mannschaft.

Paul Schwerdt gelang in der 8. Minute mit dem Kirchdorfer Führungstreffer ein Einstand nach Maß. Einen Paß in die Tiefe konnte er sich dabei erlaufen und aus sehr spitzem Winkel den Ball ins lange Eck schlenzen.  Der TSV Sagard versuchte es in der Folgezeit mit hohen Bällen in den Strafraum, konnte jedoch damit kaum Torgefahr entwickeln. Erst eine Doppelpaßstafette in der 21. Minute konnte die ansonsten gut sortierte Kirchdorfer Abwehr aushebeln und sorgte für den Ausgleich.

Nach der Pause waren die Gastgeber optisch feldüberlegen, ohne dabei spielerische Glanzpunkte zu setzen. Sie versuchten es nun mit langen Pässen in die Tiefe, die oftmals nur auf Kosten von Freistößen in Strafraumnähe unterbunden werden konnten. Zum Glück für den SVK ließ die Präzision bei den Torschüssen der Rüganer stark zu wünschen übrig. So wollte die Kirchdorfer Mannschaft das Remis über die Zeit bringen, doch bereits in der Nachspielzeit gelang es nicht, den Ball im 5-Meterraum konsequent zu klären und der TSV Sagard konnte damit doch noch den 2:1-Siegtreffer erzielen.

Unterm Strich gesehen kein unverdienter Sieg der Gastgeber, aber für die Kirchdorfer Mannschaft schon eine etwas unglückliche Niederlage. Das nächste Punktspiel findet am Montag, dem 30. April um 19:00 Uhr beim FSV Klevenow statt. Es handelt sich bei diesem ungewöhnlichen Termin um ein Nachholpartie, da die ursprüngliche Ansetzung ein Opfer der widrigen Platzverhältnisse wurde.

 

Kirchdorf spielte mit: H. Schramm – R. Schumacher, W. Arelt, D. David, T. Jahns, D. Diedrich, P. Schwerdt (ab 48. F. Hoffmann), F. Berger, B. Skaliks, C. Jachmann (ab 48. M. Luchterhand), R. John

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.